Ferienbetreuung

Sommerferien 2018

Rund um die Planeten, so lautete das diesjährige Thema in der Ferienbetreuung der OGS der Gemeinschaftsgrundschule Fröndenberg. An dem Angebot nahmen 46 Kinder teil. In den ersten drei Wochen übernahm die GGS von 7.00 - 16.00 Uhr die Betreuung. Aufgeteilt in vier Workshops, u. a Planetenreise durch die Turnhalle, Planetenbuch herstellen und Planeten aus Pappmache basteln, erfuhren die Kinder einiges über die acht Planeten. Außerdem wurden täglich Leckereien in der Küche zubereitet. Jeden Morgen wiederholten die Kinder bei einem gemeinsamen Start in der Aula die Planetennamen mit Hilfe des Satzes " Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unsere Natur." Des Weiteren lernten die Kinder, dass der Jupiter der größte Planet ist und das der Saturn einen Ring um sich hat. Zum Abschluss der ersten Woche fuhren die Kinder zum Planetenweg nach Menden. Dort konnten sie eine knapp 3 km lange Planetenreise durch den Wald erleben. Zu jedem Planeten (Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun) fanden die Kinder eine Infotafel und einen im Maßstab angefertigten Planeten. Dadurch lernten die Kinder noch weitere Informationen kennen. Gestartet wurde bei der Sonne. In der zweiten Woche ging das Planetenprojekt weiter. Am Mittwoch stand ein Besuch des Bochumer Planetariums auf dem Programm. An den anderen Tagen fanden wieder spannende Workshops statt, zum Beispiel die Herstellung eines Planetenbildes oder eine Planetenjagd in der Turnhalle. Im Planetarium schauten sich die Kinder den Film „ Abenteuer Planeten “ an.

Abenteuer Planeten:

Endlich! Es ist so weit. Unser superschneller Raumkreuzer startet vom Weltraumbahnhof zur großen Planetentour. Mit Luna und Felix beginnt das Abenteuer Planeten. Viele Jahre wird die Reise dauern und an allen Planeten unseres Sonnensystems vorbeiführen. Zunächst geht es vorbei an der spektakulären Internationalen Raumstation zu den sonnennahen heißen Planeten Merkur und Venus. Besonders beeindruckend zeigt sich uns die brodelnde Sonne mit ihren gewaltigen Materieausbrüchen. Nach jahrelangem Flug erreichen wir die sonnenfernen Riesenplaneten Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Nun sind wir so weit weg von der Erde und trotzdem hat sich der Sternenhimmel nicht verändert. Die Sternbilder sehen immer noch so aus wie wir sie von der Erde kennen. Ganz schön eisig kalt ist es hier im Reich der Riesenplaneten und gefährlich. Wir treffen auf heftige Stürme, die viel gewaltiger sind als auf der Erde. Und es gibt sogar aktive lavaspeiende Vulkane. Auf unserem Rückflug zur Erde zeigt sich aber auch der Planet Mars von seiner unfreundlichen stürmischen Seite. Da ist es doch auf dem Mond der Erde schon viel angenehmer. Die anderen Planeten sind zwar sehr spannende Welten, aber eben ganz anders als die lebensfreundliche Erde, auf der es vor Lebewesen nur so wimmelt.
Ein Weltraumabenteuer mit Planeten, Monden und Sternen für Planetenforscher ab circa 6 Jahren.

In der dritten Ferienwoche stand noch Spiel, Spaß und Spannung in der OGS auf dem Programm. Außerdem wurden kleinere Ausflüge in Fröndenberg unternommen, die Kinder gingen in den Wald des Lunaparks oder spielten im Himmelmannpark.

Sommerferien 2017

Viele Kinder unserer Schule haben auch in diesem Sommer Ferienzeit in der OGS verbracht. Unser Motto in diesem Jahr: Fröndenberg „Stadt am Wasser“. Wir haben uns auf vielerlei Weise mit dem Thema beschäftigt. Es wurde u.a. gebastelt, gespielt, experimentiert, ein Biotop in der Tonne eingerichtet und bei hei-ßen Temperaturen mit Wasser und im Wasser gespielt. Bei Ausflügen zum Naturschutzzentrum „Arche“ in Menden und zum Wasserwerk an der Ruhr, haben wir viel Interessantes zum Thema „Leben im Bach“ und „Wasserkreislauf“ erfahren und erlebt. 

In der letzten Ferienwoche begrüßten die Mitarbeiter Herr Kettelhake (Klasse 1a), Frau Sendzik (OGS Gruppe 2), Frau Wimbert (Klasse 1a) und Frau Finger elf neue Schulanfänger, die EndeAugust in die Gemeinschaftsgrundschule eingeschult werden.

 

Bevor sie aber nach den Sommerferien in die Schule kommen, hatten sie bereits die Möglichkeit, in den vier Tagen die Schule und deren OGS zu erkunden. Gemeinsam mit ihren Betreuern lernten die Kinder den Gruppenraum, die Küche, den Werkraum, die Turnhalle und natürlich auch den Schulhof kennen. Außerdem fanden unterschiedliche Angebote statt. Die Kinder bastelten Frösche aus Tontöpfen und eine Raupe. Sie lernten die Namen ihrer Mitschüler und Erzieher durch Kennenlernspiele in der Turnhalle und im Stuhlkreis kennen. 

 

Am letzten Ferientag stand ein Ausflug in den Himmelmannpark auf dem Programm.  Danach gingen alle Kinder und Betreuer in die wohlverdienten Ferien.

Viele liebe Grüße das OGS – Team !





Osterferien 2017

In den Osterferien war die „Johanniter-Unfallhilfe“ in unserer OGS zu Gast. Speziell geschulte Mitarbeiter haben mit und für die Kinder einen „Erste-Hilfe-Kurs“ angeboten. So konnten die Kinder spielerisch Informationen zum Verhalten bei kleineren Unfällen und Verletzungen erhalten, evtl. Ängsten entgegenwirken und auch einiges über Verhütung von Unfällen erfahren.

Danach war dann noch viel Zeit für Spiel und Bewegung und Ausflüge in die nähere Umgebung.

Ihr OGS-Team


OGS Kinder werden kleine Musiker

Im Rahmen ihrer Erzieherausbildung führten die drei Praktikantinnen Meral Ergün, Cigdem Özen, Paula Müting vom Hönne Berufskolleg Menden mit 11 OGS Kindern in den letzten acht Wochen ein Projekt zu dem Thema „ Musik verschiedener Kulturen “ durch. Während dieser Zeit bearbeiteten die Kinder unterschiedliche Bereiche zum Thema Kulturen, außerdem bauten sich die Kinder ihre eigenen Musikinstrumente und übten sechs unterschiedliche Musikstücke ein.

Zum Abschluss präsentierten sie ihren Eltern ihre Instrumente und führten ein kleines Konzert auf.


Sommerferien 2016

In den ersten zwei Wochen der Sommerferien haben sich die Kinder in der Ferienbetreuung mit dem Thema „Ritter“ beschäftigt. Es wurden in verschiedenen Workshops  Ritterburgen, Gewänder, Helme u. Hüte, Schwerter u. Schilde, Steckenpferde usw. gefertigt. Aber auch für einen Imbiss wurde gesorgt. In der Turnhalle gab es ein entsprechendes Bewegungsangebot. Schön war, dass der Bogensportverein aus Ardey uns besucht hat und die Kinder unter fachlicher Anleitung das Bogenschießen ausprobieren konnten,  herzlichen Dank dafür. Bedanken möchten wir uns auch bei Hr. Möhleke, der uns Gerätschaften und Ausrüstung mitgebracht hat und durch sein Fachwissen viele Fragen zur Ritterzeit beantworten konnte. Am Ende der zwei Wochen machten die Kinder einen Ausflug zur Burg Altena, verbunden  mit vielen Aktionen und interessanten Einblicken.

In der dritten Woche konnte die Gruppe einen Ausflug zum Bauernhof der Familie Eckei unternehmen. Ermöglicht wurde dies durch die Unterstützung der „Sarah Wiener Stiftung“, die sich bundesweit für gesunde Ernährung einsetzt und den Arbeitskreis „Kinder-Essen-Gesund“ in Fröndenberg. Da geschulte „Genussbotschafter“ unserer OGS Kochkurse nach dem Konzept der „Sarah Wiener Stiftung“ durchführen, war dies eine anschauliche Ergänzung. Mit kleineren  Ausflügen in die nähere Umgebung und einem Hockeyturnier verging die dritte Ferienwoche schnell und entließ Kinder und OGS Betreuer in die restliche Ferienzeit.

Herzliche Grüße an alle und einen guten Start in `s neue Schuljahr !

Das OGS-Team